Schritt 4

Umsetzung

Nach einer ausführlichen Beratungsphase mit Ihrem_Ihrer Kreditmakler_in können Sie nun schließlich das theoretische Fundament verlassen und den Sprung in die - zunächst vielleicht noch unbekannt erscheinenden - Gewässer der Umsetzung wagen.

 

Wir, als Expert_innen in Sachen Kreditangelegenheiten sowie Finanzierungsmöglichkeiten, sind uns jener tückischen Undurchsichtigkeit durchaus bewusst, weshalb wir Sie vor dem Trugschluss bewahren möchten, dass Kund_innen mit bester Bonität selbstverständlich auch von ihrer Hausbank die besten Konditionen erhielten. Im Regelfall gestaltet sich die Realität eher gegenläufig. Dies meint, dass eigene Anfragen von Kund_innen bei Kreditinstituten häufig nicht die Realisierung von Toprahmenbedingungen für ihre Finanzierung zur Folge haben und die Antragsteller_innen sich daraufhin in einem nicht vorgesehenem – und vor allem vermeidbaren – Kostendschungel verlieren.


Unsere Berater_innen kennen hingegen die Kalkulationsgrundlagen bzw. Bewilligungsgrundlagen der Banken und sind vor diesem Hintergrund in der Lage, den Finanzierungswunsch ihrer Kund_innen bestmöglich sowie unabhängig umzusetzen. Jener Vorreiterstatus gründet nicht zuletzt auf jahrzehntelanger Erfahrung, aus welcher ebenso ein starkes, landesweites Netzwerk hervorging, und kommt Ihnen in jeglicher Hinsicht zugute. Dies gestaltet sich insofern, als dass unsere Zugänge eine signifikante Zinsersparnis bewirken, welche oft unterschätzt wird. Um den Unterschied für Sie greifbarer zu machen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle ein simples Beispiel visualisieren: Bereits 0,5 % p.a. weniger an Zinsen bringt bei einer Laufzeit von 30 Jahren und einem Kreditbetrag von 200.000 Euro eine Zinsersparnis von 20.000 Euro. Bestimmt fände das ein oder andere Bankinstitut eine Verwendung für Ihr – nennen wir es einmal „Trinkgeld“; doch gerade im Zuge der Realisierung eines Eigenheimes tun sich zumeist unendlich viele Möglichkeiten auf, um jene zuvor errechnete Differenz besser zu investieren.